Doch obwohl die Forschung anscheinend wenig Fortschritte macht, bedeutet Krebs schon lange kein Todesurteil mehr! In der konventionellen Medizin werden zur Krebsbehandlung hauptsächlich Operationen, Strahlentherapien, Chemotherapien und Hormonbehandlungen angeboten, die auch in manchen Fällen trotz gravierender Nebenwirkungen Erfolge erzielen. Doch leider noch immer viel zu selten!

Die Union für biologische Krebstherapie e.V. (UBK) möchte die konventionelle Medizin ausdrücklich nicht verurteilen, auch nicht die herkömmlichen Krebstherapien - sei es bei Brustkrebs, Hautkrebs, Lungenkrebs, Lymph-drüsenkrebs, Prostatakrebs, Darmkrebs oder Blasenkrebs - doch es gibt Alternativen. Die UBK versteht sich als Wegweiser für individuelle moderne Krebstherapien. Klassische schulmedizinische Behandlungsmethoden werden mit naturheilkundliche Verfahren sinnvoll ergänzt und führen zu größeren Erfolgen.